Wie komme ich auf Platz 1 bei Google ?

STARTSEITE

Der Schlüssel zum Erfolg liegt auf in der Ausdauer, der Geduld und der Leidenschaft, welche Sie in ihre Webseite investieren. Gerade Google wird immer besser darin zu erkennen, wie authentisch Sie sich um Ihre Besucher kümmern. Indem darauf geachtet wird, ob Sie mit Ihrem Content es schaffen den Nutzer zum Konsumieren der Inhalte zu bewegen. Faktoren wie die Absprungrate zur Ergebnisseite oder die Verweildauer sowie das Engagement mit der Webseite können zunehmend von den Suchmaschinen ausgewertet werden.

 

Hat man das Ziel der Top-Platzierung erreicht, stellt sich dann auch oft die Frage: Wie lange bleibe ich auf Position 1? Diese Frage lässt sich leider nicht wirklich beantworten, denn das hängt vom Ergeiz ihrer Wettbewerber und deren Strategie ab. Eins ist gewiss, wenn Sie nicht stehen bleiben, sich immer wieder neue Ziele setzen, um ihren Kunden noch zufriedener zu stellen, dann sind Sie auf dem besten Weg Platz 1 zu erreichen und zu halten!

An Stelle 1 – den vordersten Platz erreicht?

Oder doch nicht?

Die Frage: Belege ich mit meiner Webseite wirklich vordere Plätze bei Google? – kann man wie folgt beantworten:
Eine 100% Gewissheit über die tatsächliche Platzierung geben nur die Daten der kostenlosen Google Webmaster Tools (www.google.de/webmasters) – und selbst diese Daten sind gerundet und unterliegen einigen Ungenauigkeiten. Mit dem URL-Parameter &pws=0 können Sie die Personalisierung der Google-Suchresultate ausschalten, dann bleibt lediglich die Lokalisierung, welche Sie mittels eines Proxies im Ausland (außerhalb Deutschlands) umgehen können. Jedoch ist das keine Lösung, da 99% aller Google-Nutzer in Deutschland einem Standort zugeordnet werden und demnach niemand sogenannte “neutrale” Ergebnisse zu sehen bekommt. Ändern Sie in den Suchoptionen den Standort auf den des Kunden, um festzustellen an welcher Position ihre Webseite aus regionaler Sicht beim Kunden angezeigt wird. Beachten Sie hierbei die Personalisierung auszuschalten. Ein weiteres Instrument des Positionstrackings ist die Auswertung über Google-Analytics – eine Anleitung finden Sie hier – dabei wird der Positions-Parameter “cd” ausgewertet, der bei einem Klick auf ein Ergebnis an den Webserver übermittelt wird. Da jedoch aufgrund der immer stärkeren “not provided“-Problematik die Suchmaschine Google immer weniger Daten an den Webmaster übermittelt, ist auch diese Methode kein 100% Beleg für eine durchschnittliche Ranking-Position. Ein Problem, mit dem sich in Zukunft wohl noch viele Webmaster auseinandersetzen werden müssen

Behauptung: Wir bringen Sie auf Platz 1

Wir hören von unseren Kunden immer wieder, dass ihnen in der Vergangenheit immer und immer wieder Aussagen begegnen, welche so oder so ähnlich lauten: “Wir bringen Sie auf Platz 1″ oder “Wir garantieren Ihnen, dass Sie auf Platz 1 stehen!” – derartige Behauptungen sind nicht grundsätzlich falsch, denn der Teufel liegt im Detail der Aussage – gemeint ist die Werbebuchung für Position 1 mit Hilfe von bezahlten Anzeigen!

Google aber auch andere Suchmaschinen wie Bing, Yahoo! oder Yandex bieten den Werbetreibenden die Möglichkeit sich gegen ein Gebot pro Keyword einzukaufen. Gezahlt wird in der Regel nach erfolgtem Klick. Je höher ein Gebot und je qualiativer der Inhalt der Anzeige und der Webseite desto höher ist die Positionen der Anzeige. Mit dem nötigen Gebot ist es also durchaus möglich ein Versprechen für die ersten Ränge zu einem Keyword auszusprechen. Nur mit Suchmaschinenoptimierung hat das nichts zu tun. Suchmaschinenoptimierung definiert sich über die algorithmischen Ergebnisse der Suchmaschine. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmen comScore klicken 85% der Deutschen nicht auf Onlinewerbung. Demnach klicken 85% auf die organischen Suchergebnissen – lesen Sie die Studie selbst.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Mathematica  –  Do the Math
     
 

* Please Add the Values